Herbstwanderung 3-Brüder-Überschreitung

Wunderschöne Gratwanderung über die Gipfel der 3 Brüder in Bruck an der Großglocknerstraße. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit unbedingt erforderlich! Lesen Sie hier mehr!

Bergtour: 3-Brüder-Überschreitung in Bruck

Wanderschilder hinter dem SchrankenVon unserer Unterkunft dem AlpenParks Hotel & Apartment Orgler Kaprun geht es mit dem Auto Richtung Bruck an der Großglocknerstraße. Wir fahren weiter Richtung Taxenbach und beim Sägewerk Heimhofer biegen wir rechts ab und fahren immer Richtung „Feriendorf Oberreit“. Dann geht es die Güterstraße weiter bis zum Schranken. Hier gibt es einige Parkmöglichkeiten.

Anfangs geht es ca. 55 Minuten eine Forstraße entlang, bis man zu einer Abzweigung „Heubergalm/Erlhofalm“ kommt. Wir nehmen die die linke Variante und folgen dem Weg Richtung Erlhofalm (im Sommer bewirtschaftet). Von der Alm wef, geht es dann über einen Bach und Almwiesen und später recht steil bergauf.

Wenn man die Scharte oben erreicht hat, geht es links hoch zum 1. Gipfel, dem Breitkopf 2.220m (Achtung: sehr ausgesetzte Stellen!) und rechts zum Schaflkopf 2.2.64m. Zum Breitkopf klettern wir wirklich nur für ein kurzes Gipfelfoto und wandern dann gleich weiter zum Schaflkopf. Grandiose Ausblicke zum Steinernen Meer, Zeller See und Hohe Tauern belohnen den Aufstieg. Nach einer kurzen Rast geht es weiter Richtung Stolzkopf. Es geht wieder bergab und dann den Grat entlang, auch hier sollte man wieder schwindelfrei und trittsicher sein. Kurz vorm Stolzkopf geht es nochmal bergauf.

Ab hier beginnt dann wieder der Abstieg Richtung Heubergalm. Bei der Alm angekommen wandern wir noch eine Minuten weiter, bis wir zur Kreuzung mit dem Wanderschild „Erholfalm/Heubergalm“ kommen. Von hier aus geht es wieder retour über die Forststraße bis zum Auto.

Sehr lohnenswerte Tour mit tollen Ausblicken. Tristtsicherung und Schwindelfreiheit absolut erforderlich!
Gehzeit für die gesamte Runde: ca. 5,5-6 Stunden

Wanderung zum Sonnspitz in Saalbach-Hinterglemm
13. Juni 2017
Vielzahl an Sport- und Freizeitmöglichkeiten bei AlpenParks
17. Januar 2016
Plattachsee im Felbertal
2. August 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.